Fonic startet Kostenschutz für mobiles Internet

Viele kenne den o2 Kosten-Airbag, sobald man für über 40 Euro telefoniert sind die restlichen Gespräche kostenlos, ähnlich verhält es sich jetzt mit der dynamischen Datenflatrate von Fonic die ab dem 25. März 2010 für Neu- und Bestandskunden greift und bei Fonic „Kostenschutz“ heißt.

Am Tagesnutzungspreis von 2,50 Euro für die UMTS Tagesflatrate mit dem Fonic Surf Stick im o2 Netz ändert sich nichts, aber hat man 25 Euro verbraucht – entspricht 10 Tagen – greift die Datenflatrate und man surft für den restlichen Monat kostenlos im mobilen Internet – flexibler geht’s nicht.

Allerdings wurde die Geschwindigkeitsdrosselungsgrenze von 1 GB auf 500 MB pro Tag heruntergesetzt. Verbraucht man also mehr als 500 MB an einem Tag kann man für den Rest des Tages nur noch mit GPRS Geschwindigkeit ins Netz.

Weiterhin gilt bei Fonic natürlich der Grundsatz: keine Grundgebühr – keine Vertragslaufzeit – kein Mindestumsatz.

Fonic Surf Stick als UMTS Flatrate mit 5GB im Monat

*Update* Zum Start des Kostenschutzfeatures war noch keine Monatsgrenze angegeben, mittlerweile wird ab einem Übertragungsvolumen von 5 GB im Monat die Geschwindigkeit für den restlichen Monat auf GRPS-Niveau gedrosselt.

Man hat also eine UMTS Flatrate mit einer 5 GB  Grenze für den gesamten Monat für 25 Euro.

Preis für Fonic Surf Stick sinkt

Bisher kostete der UMTS Stick von Fonic 59,95 Euro inkl. 5 Gratis Surftagen, ab dem 25. März 2010 senkt Fonic den Preis auf 39,95 Euro inkl. 1 Gratis Surftag. Der Surf Stick bleibt SIM- und Netlock frei und auch weiterhin wird HSDPA mit einer maximalen Bandbreite von 3,6 Mbit/s unterstützt.

Wenn man HSDPA voll ausreizen möchte (7,2 Mbit/s) muss man sich also einen anderen UMTS Stick besorgen, aber die vom Fonic Stick unterstützte Geschwindigkeit sollte für die meisten Kunden reichen. Eine Prüfung der Netzabdeckung von o2 sollte sowieso vorher durchgeführt werden.

Handy-Internet-Paket für 9,95 Euro pro Monat

Auch für die Nutzer der Fonic Prepaid Karte gibt es neues zu berichten, ab dem 19. April startet Fonic eine Handy-Internet-Flat für 9,95 Euro im Monat. Ab einem verbrauchten Datenvolumen von 200 MB wird die Flat gedrosselt und man surft mit GPRS Geschwindigkeit.

Die zu buchbare Option hat keine Laufzeit und verlängert sich falls genügend Guthaben auf der Prepaid Karte vorhanden ist automatisch, kann allerdings jederzeit wieder abbestellt werden.

Quellen:
http://www.ffpress.net/Kunde/FON/PM/12591485/
http://www.golem.de/1003/74028.html

geschrieben am 24.03.2010 in UMTS | 3 Kommentare

UMTS Tarife und Angebote im März

Die Sonne kommt raus und die neuen Angebote fürs mobile Internet auch …

disco.SURF Surfstick weiterhin kostenlos

Der UMTS Ableger der eteleon GmbH hat ja nun schon eine ganze Weile seinen Surfstick für 0 Euro im Programm, auch im März, denn bis zum 31.03 gibt es weiterhin die discoSURF UMTS Flatrate für nur 19,95 Euro monatliche Grundgebühr und den discoSURF UMTS-Stick (XSStick W14) geschenkt.

Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 6 Monate und nach Ablauf dieser 6 Monate steigt die Grundgebühr auf 29,95 Euro, allerdings kann mit einer Frist von 4 Wochen zum Monatsende hin gekündigt werden. Die Anschlussgebühr beläuft sich auf einmalig 24,95 Euro.

Vodafone Websessions Paket für 29,90 Euro

Das  WebSessions USB-Stick Paket K3565 von Vodafone wurde vor kurzem von 39,99 Euro auf 29,90 Euro reduziert. Mit dem auf Sessions basierendem Prepaid UMTS Stick Angebot von Vodafone kostet ein zweistündiger Zugang  1,95 Euro, die Tagesflat schlägt mit 4,95 Euro zu Buche und für einen siebentägigen Internet-Zugang zahlt man 9,95 Euro.

Der kleine Haken beim schon etwas in die Tage gekommenen USB-Stick K3565 ist die reduzierte Downloadgeschwindigkeit von maximal 3,6 Mbit/s und höchstens 384 kbit/s im Upload, aktuelle Modelle schaffen da schon 7,2 Mbit/s was die Downloads angeht  – vorausgesetzt die entsprechende HSDPA Netzabdeckung ist gegeben.

surf.PINK senkt die Grundgebühr auf 19,95 Euro

Nachdem die Konkurrenz die neue Preisrunde eingeläutet hat, senkt auch der im D1-Netz operierende UMTS Flatrate Anbieter surfPINK seine monatliche Grundgebühr auf 19,95 Euro. Bisher wurde nur eine monatliche Gutschrift von 10,00€ auf die Grundgebühr in den ersten 6 Monaten gegeben, ab sofort surft man für 19,95 Euro pro Monat über die komplette Vertragslaufzeit von 24 Monaten.

Was nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit passiert ist leider noch nicht ersichtlich, sobald es mehr Infos dazu gibt werde ich diese natürlich nachreichen (denke aber eine Erhöhung auf 29,95 Euro). Die Anschlussgebühr beträgt jetzt einmalig 24,95 Euro. Der Preis für den UMTS Stick wird wohl 49,00 Euro betragen, die Bestellung der SIM-Karte ohne Hardware ist natürlich auch möglich.

Mehr neues im März …

Zum Cebit Start hat T-Mobile bereits einige Neurungen in der Tarifpolitik angekündigt, unteranderem wird es die Daten-Flatrate „web’n’walk L“ in Kürze inklusive eines UMTS Sticks für 29,95 Euro im Monat geben. Wenn es soweit ist werden wir natürlich darüber nochmal berichten.

Bei o2 laufen laut Internetseite am 1. März sowohl die o2 Prepaid Surfstick Aktion für 29,99 Euro statt 59,99 Euro und die Anschlussgebühren Befreiung beim o2 Surfstick aus, allerdings habe ich schon die Info bekommen das der Anschlusspreis von 25 Euro weiterhin bis 31. März entfällt, aber darüber werden wir in den kommenden Tagen nochmals informieren.

Und zum Schluss noch ein kleines Gewinnspiel für alle Neukunden von maXXim data, bis zum 31.03.2010 nimmt jeder Besteller automatisch am großen maXXim data Gewinnspiel teil.
Mit etwas Glück kann man einen von drei tollen Preisen gewinnen:
• 1. Preis: MacBook Alu
• 2. Preis: iPod Touch
• 3. Preis: Tragbarer DVD-Player
Zusätzlich ist eine Teilnahme per E-Mail an die Adresse kontakt@maXXim.de oder per Postkarte möglich =)

geschrieben am 01.03.2010 in UMTS | 0 Kommentare